Heimat & Geschichtsverein

Besucherzähler

150223
TodayToday346

Suchen

von Albert Velser, Vussem

1826
„Am 16. Januar wird der Ludwig Briesgen von Bergheim zum Mitglied der Armenkommission ernannt und tritt in Funktion. Der Feldhüter Peter Strunck aus Harzheim wird wegen schlechter Dienstführung entlassen und der Hubert Schick von Noethen durch Verfügung vom 11. März an dessen Stelle ernannt.
Am 16. Februar war der Ackersmann Jakob Mortier von Harzheim in einer Grube auf den Dachslöcher mit Eisensteingraben beschäftigt. Ein Stück Seitenwand schlägt unwillkürlich los und zerschmettert ihm das linke Bein.
Die Elisabeth Müller Witwe von Johann Rutt zu Vussem, gestorben den 18. September, erreichte das hundertste Lebensjahr. Bis zu ihrem Hinscheiden war sie gesund, voller Besinnungskraft und genoß jede schwere Speise mit gutem Appetit.
In der Gemeinde Harzheim wurde ein neues Spritzenhaus gebaut. Die Kosten davon betragen 96 Thaler.
Fortsetzung der Wegearbeiten auf der Kreisstraße zwischen Zingsheim und Harzheim.
Die Arbeiten in den Bleigruben wurden während diesem Jahr mit großer Tätigkeit betrieben. Der Absatz an Blei und Bleierz war bedeutend.
Für die siebente Knabengeburt wurden die Eheleute Andreas Weber und Elisabeth Kohlhaas, Bergarbeiter zu Mechernich, das königliche Pathengeschenk von 100 Thaler zu Theil.

1827
Im Monat September wird der Geistliche Matthias Nikolaus Josef Gert bisheriger Pfarrer zu Call als Vikar bei der Annexkirche zu Harzheim Pfarre Holzheim angestellt.
Mittels Verfügung vom 18. Dezember wird der Eigenthümer Michael Josef Sistig zu Holzheim an die Stelle seines verstorbenen Vaters Matthias Werner Sistig zum Beigeordneten Bürgermeister ernannt.
Am 12. May befand sich der Tagelöhner Paul Hendrichs von Lorbach mit seinen Ochsen auf der Weide, an der Stelle, gemeint an den Pöhlen. Er wurde von einem heftigen Bluthusten überfallen und starb im offenen Felde eine viertel Stunde nach dem Anfall in den Armen der Gertrud Schmitz Ehefrau des Matthias Hohs, die ihm unmittelbar zur Hilfe gekommen war.
Zur Vermeidung von Bleiversandungen wurde höherer Vorschrift gemäß ein Flechtzaun am Trakenbach bei Roggendorf angelegt und kostete der dortigen Gemeinde 60 Thaler, 7 Silbergroschen u. 6 Pfennige.
Der Bau der Bezirksstraße zwischen Zingsheim und Harzheim wurde während diesem Jahr beendet.
Von dem Rentner Theodor Josef Wülffing, zu Münstereifel sind in der Eigenschaft als Universalerbe der Witwe Maria Christina Schlemmer, geborene Schmitz, daselbst zur Gründung einer wöchentlichen Lesemesse, der Kirche zu Holzheim die Kapitalsumme von 538 Thaler, 13 Silbergroschen und 10 Pfennige (übergeben worden), diese Schenkung hat die landesherrliche Bestätigung am 30. März erhalten.
Im Monat Oktober sank der bisher vorteilhafte Verkehr beim Bleibergbetrieb sehr bedeutend. Englische Spekulanten welche spanische und schottische Erze in großen Mengen aufkauften und die für hiesige Produkte gewöhnliche Absatzplätze damit anfüllten sollen diese Stockung herbeigeführt haben.
Die approbierte Hebamme Catharina Büdgenbach, verehelichte Nikolaus Metzmacher aus Aachen, wird als Distrikthebamme für die Bürgermeisterei Vussem und Nöthen mit einem Gehalt von vierzig Thaler von 1. Oktober an angestellt. Das Dorf Holzheim ist zu ihrem Wohnort angewiesen.


Die Veröffentlichungen aus der Bürgermeistereichronik werden in unregelmäßigen Abständen fortgesetzt. Hierbei wird sich auf Erwähnungen beschränkt, die von allgemeinem Interesse sind.

Quelle: Chronik der Bürgermeisterei Vussem

Das Wetter in Vussem

Aktuell
- °C
-
-
Luftdruck: - hPa
Niederschlag: - mm
Windrichtung: -
Geschwindigkeit: - km/h
Morgen
-- °C
18.01.18
-- °C
19.01.18
-- °C
© Deutscher Wetterdienst | Wetter Ostsee